Corona Ständchen

Am 11. März hatte der Posaunenchor Hassel seinen letzten „normalen“ Übungsabend im Haus der Gemeinde. Dann stellte sich leider heraus, dass die Übungsabende wegen der Gefahr vor Verbreitung des Corona-Virus ausfallen müssen. Auch sämtliche Auftritte für die nächste Zeit wurden ersatzlos gestrichen.

Das gefiel uns allen natürlich gar nicht. Im stillen Kämmerlein wurde dann von manchen zu Hause geübt. Aber das kann nicht die Übungsabende ersetzen.

Mitte April fragte dann unser Pastor Michael Weiland bei unserer Chorleiterin Susanne Bregman an, ob einzelne Mitglieder des Posaunenchores beim Landsitz Hohenholz in Eystrup eventuell ein paar Lieder spielen könnten. Zu der Zeit durften wir draußen spielen, aber nur zu zweit. Für einen Posaunenchor, der bisher immer mit mehr als 10 Bläsern „spielfähig“ war, war das eine enorme Umstellung. Aber wir wollten es auf jeden Fall versuchen.

Alle Mitglieder des Chores wurden gefragt ob Interesse besteht und in kürzester Zeit hatten sich genug gemeldet. Begonnen haben Johannes und Christel Lagemann und spielten zur Freude der Senioren in Eystrup bereits am 18. April. In den folgenden Wochen trafen sich dann immer abwechselnd verschiedene Duos bei der Seniorenresidenz und die anfängliche Sorge, dass es nicht gut klingen würde, wurde durch die positiven Reaktionen schnell vertrieben.

Ende April wurden wir dann gefragt ob wir nicht auch Ständchen in Hämelhausen als Gruß der Kirchengemeinde spielen könnten. Das haben wir gerne möglich gemacht und es wurde mit Hilfe der Vorbereitung und Betreuung von Andrea Schumacher an verschiedenen Tagen an zwei Stellen jeweils für eine halbe Stunde Musik gemacht. Diese Ständchen machten nicht nur den Besuchten Freude, es war auch ein großes Glück für uns: Die Freude in den Gesichtern motivierte uns und wir weiteten unsere Tätigkeit auch nach Hassel mit der Hilfe von Inge Scheffner (Besuchsdienst) aus. Teilweise waren wir dann mit zwei Gruppen in Hämelhausen und Hassel unterwegs.

Mit der Zeit betrafen die Lockerungen auch die Posaunenchöre und wir durften wieder mit mehreren Leuten blasen. Das war für uns nach der langen Zeit richtig schön. Zwar wurde zwischen den Stücken viel mehr gelacht und geredet als vor Corona, aber wir haben es richtig genossen. Die Ständchen brachten uns auch den Gemeindemitgliedern näher. Sonst sah man sich von weitem und so lernte man sich viel besser kennen, sah wie und wo sie wohnten und wurde herzlich willkommen geheißen. Im Laufe der Zeit waren wir immerhin über 30 Mal unterwegs.

Die Übungsabende dürfen jetzt wieder durchgeführt werden. Allerdings unter sehr strengen Hygienevorschriften. Wir haben jetzt schon ein paar Mal mit den nötigen Abständen im Garten bei Bernd Meyer geprobt.

Aber die Ständchen wollen wir nicht missen und gerne weiter durchführen. Musik verbindet!

Übrigens: Wer bei uns mitspielen möchte, kann sich gerne bei uns melden. Voraussetzung: eigentlich keine, außer Freude an der Musik und der Gemeinschaft.

Wir haben noch Instrumente und geben auch gern Unterricht!!

Oder wünscht Ihr Euch, dass wir bei Euch zuhause im Garten spielen? Wir kommen gern!!

Kontakt: info@posaunenchor-hassel.de

Euer Posaunenchor Hassel